24.-26.05: BoundCon @ München -|- 06.07.: Gear ‚n‘ dance @ Eloria, Bottrop -|- 20.07.: PRIVATE FETISH PARTY @ Düsseldorf -|- 21.07.: CSD @ Köln -|- 26.-28.07.: CSD @ Stuttgart -|- 27.07.: Ein unverschämter Zug @ Stuttgart -|- 12.-16.09.: Folsom @ Berlin -|- 07.12.: PRIVATE FETISH PARTY @ Düsseldorf
In meinem Blog auf der Webseite kannst du dich über aktuelle Neuigkeiten aus meinem Kinky-Leben informieren. So findest du hier die neuesten Berichte und Bilder von meinen Sessions, was ich so Neues eingekauft habe oder welche Veranstaltung auf dem Programm steht. Die älteren News findest du auf den Folgeseiten, welche durchnummeriert sind. Gleichzeitig kannst du mir bei Twitter folgen, wo ich regelmäßig etwas veröffentliche. Bei Fragen oder Kommentaren, nehme mit mir Kontakt auf!
Romeo Twitter E-Mail Instagram
Geschlechter English
09.01.2024 | 16.47 Uhr: Session mit Sklave TO. Am vergangenen Wochenende war mein Sklave TO. bei mir zu Besuch. Wir hatten wieder einmal eine geile und schöne Zeit miteinander. Samstagnachmittag habe ich ihn im Playroom mit vielen Seilen gefesselt und aufgehangen. Zum Abend hin bin ich mit einigen Freunden nach Bottrop zur „Gear ‚n‘ Dance“ gefahren. Sonntagmittag bekam Sklave TO. ein scharfes Outfit verpasst: Latex-Ganzanzug, Latex- Fäustlinge, Latex-Maske, Fesseln von „Cuffed“, Protektoren von „Fox Racing“ sowie „Sk8erboy“- Socks und „Vapormax“-Sneaker. So wurde er fixiert und war mir und meiner Lust ausgeliefert. Intensiv durfte sich Sklave TO. um mich kümmern. Ein Video vom Sonntag gibt es hier zu sehen!
05.02.2024 | 7.42 Uhr: Session mit Sklave TO. Die vergangenen beiden Wochenenden war Sklave TO. bei mir zu Besuch. Erneut haben wir eine tolle gemeinsame Zeit gehabt und viele Kinky-Dinge erlebt. Bevor wir am vergangenem Samstag in die Session gestartet sind, haben wir uns handwerklich betätigt. Im Playroom haben wir zwei große Spiegel an die Decke gehangen. Anschließend haben wir uns Latex angezogen und haben eine geile Session gehabt. Zu Beginn durfte mich Sklave TO. an meinem Latexkörper verwöhnen und auch meinen Schwanz in seinem Mund spüren. Nachdem er brav alles runtergeschluckt hatte, habe ich ihn an die Wand gefesselt. Die Fickmaschine bearbeitete dann weiter seinen gierigen Mund. Mit einer Schale habe ich seinen ganzen Sabber aufgefangen, den er am Ende über sich gegossen bekommen hat. Zum Schluss durfte er mit Hilfe der Fickmaschine und dem „Fleshlight“ abspritzen. Während der ganzen Session erfreute er sich an dem E-Stim-Plug in seinem Hintern. Ein Video vom Samstag gibt es hier zu sehen!
11.02.2024 | 10.04 Uhr: Session mit Sklave rubsub Nach längerer Abstinenz besuchte mich am Freitagabend der Sklave rubsub mal wieder. Bevor es mit der Session losging, zog er sein Latex-Outfit an. Dann schnallte ich ihn in den Hängeharness und zog ihn unter die Decke. So wehrlos, wie er dort baumelte, konnte er Zappeln wie er wollte, als ich ihm die Atemluft reduzierte oder ganz wegnahm. Auch als das Nervenrad seine Fußsohlen streichelte, konnte er sich nicht wehren. Abgespritzt hat der Sklave ‚rubsub‘ nicht, da sein Freund ihn verschlossen im KG hält.
22.02.2024 | 21.53 Uhr: Session mit Sub MX Vergangenen Sonntag war Sub MX bei mir zu Besuch. Er kam bereits in seiner MX-Gear bei mir an. Im Playroom bekam er eine Maske auf und wurde gefesselt. Ich habe seinen Schwanz und seine Eier stramm abgebunden und ihn dann ordentlich stimuliert. Nach einer gewissen Zeit bekam Sub MX den E-Stim-Plug in seinen Hintern von mir eingeführt. So durfte er vor mir auf dem Boden Platz nehmen und mich blasen. Nachdem er mich zum Abspritzen gebracht hatte, fixierte ich ihn auf der Trage und der ‚MagicWand‘ begann seine Arbeit. Die tat er auch lange Zeit noch, nachdem Sub MX abgespritzt hatte. Ein Video von unserer Session gibt es hier zu sehen!
26.02.2024 | 16.31 Uhr: Session mit Sklave F. Am vergangenen Wochenende besuchte mich Sklave F.. Anreisen musste er in Lycra-Gear und Rainwear. Dazu mit einem großen Plug im Hintern. So wurde er dann am Samstag auf der Trage gefesselt. Er bekam noch einen „Sack über den Kopf“, der aufgepumpt wurde. Atmen konnte er nur durch ein Rohr, wenn ich es nicht zugehalten habe. Sein Schwanz wurde unter Strom gesetzt. Später kam der ‚MagicWand‘ zum Einsatz. Mit einem Mal Abspritzen kam er nicht davon. Der Vibrationsstab lief einfach weiter. Sonntagvormittag zog Sklave F. Latex an. Ich fixierte ihn auf der Bondage-Bank. Dort saß er auf einem großen Dildo. Die Gasmaske verband ich mit der Blubber-Flasche. Auch hier habe ich immer mal wieder meinen Finger auf die Luftzufuhr gehalten. Zu Beginn war es noch eine schwache Vibration durch einen Vibrator. Später kam wieder der ‚MagicWand‘ zum Einsatz, so dass die Sahne nur so herausspritze und weitflächig sich verteilte. Ein Video vom Wochenende gibt es hier zu sehen!
17.03.2024 | 12.25 Uhr: STI-Check: Alles negativ Ich lasse mich regelmäßig auf sexuell übertragbare Infektionen untersuchen. Dazu gehört HIV, Syphilis, Tripper, Hepatitis usw. Entweder mache ich dies im Rahmen der PrEP-Untersuchung oder beim Gesundheitsamt in Düsseldorf. Vergangenen Montag war ich im Gesundheitsamt Düsseldorf zur offenen Sprechstunde. Hier kann man sich anonym und kostenfrei beraten und untersuchen lassen. Am Donnerstag konnte ich telefonisch meine Ergebnisse abfragen. Alle Untersuchungen waren negativ. Also keine Infektionen. Ich achte auf Safer Sex. Daher ist mein Infektionsrisiko gering. Allerdings besteht immer ein Restrisiko. Aus diesem Grund lasse ich mich regelmäßig ohne Anlass untersuchen. Denn eine frühe Diagnose ist für mich, aber auch für meine Sexpartner, wichtig. Infos zum Angebot: www.duesseldorf.de/gesundheitsamt/infektionskrankheiten/sti/hiv
17.03.2024 | 12.25 Uhr: Folsom 2024: Besuch Gedenkstätte KZ Sachsenhausen Die Planungen für den Folsom Europe im September 2024 laufen bereits. Ich werde zum 10. Mal nach Berlin zum größten Fetisch-Event in Europa reisen. Die Reise-Clique hat sich gewünscht, dass wir unser Programm verändern und neue Programmpunkte aufnehmen. Start in diesem Jahr macht am Freitag (13.09.) ein Besuch der Gedenkstätte KZ Sachsenhausen in Oranienburg. Gerade in diesem Konzentrationslager haben die Nationalsozialisten Männer, welche wegen § 175 verurteilt waren, inhaftiert. Schätzungsweise 5.000 bis 15.000 Männer erlebten großes Leid. Einerseits durch den nationalsozialistischen Staat und andererseits durch ihre Mithäftlinge. Denn die Männer mit dem rosa Winkel standen in der Lagerhierarchie ganz unten. Der Besuch in der Gedenkstätte wird mit einer kleinen, inhaltlichen Führung durch mich begleitet. Ebenso schauen wir uns die Ausstellung an. Weitere Infos gibt es hier.
17.03.2024 | 13.41 Uhr: Private Fetish Party: Cologenpride-Special In den vergangenen Jahren war es Tradition, dass es am Samstag, vor der Demo-Parade des Colognepride, eine „Private Fetish Party“ bei mir gibt. So wird es auch in diesem Jahr sein. Am Samstag, den 20. Juli 2024, geht es am Nachmittag los mit Socializing. Dazu gibt es leckere Cocktails und Essen. Zum Abend hin ziehen wir uns um und die Kinky-Spiele beginnen. Die Anzahl an freien Plätzen ist sehr begrenzt. Daher schnell anmelden, wenn du dabei sein möchtest. Weitere Infos folgen dann in der dazugehörigen WhatsApp-Gruppe.
01.04.2024 | 16.05 Uhr: Session mit Sklave TO. Am langen Osterwochenende war mein Sklave TO. zu Besuch. Ostersamstag gab es eine geile Latex-Session in meinem Playroom. Sklave TO. und ich waren in Latex gehüllt. Er bekam noch die Zwangsjacke an, einen E-Stim-Plug in seinen Hintern und wurde so auf der Trage fixiert. Mit dem ‚MagicWand‘ wurde er so eine zeitlang geärgert. Schließlich habe ich ihn von der Trage heruntergeholt, so dass er seinen fleißigen Mund einsetzen konnte. Meine Latex-Füße fühlten sich wohl. Nach meinen Füßen ging es weiter nach oben mit seiner gierigen Zunge. Und die ganze Zeit pulsierte der E-Stim-Plug in seinem Arsch weiter.
Ein Video von der Session ist online. Du findest es hier!
15.04.2024 | 21.03 Uhr: Session mit Sklave SA. Gestern war zum ersten Mal Sklave SA. bei mir zu einer Session zu Besuch. Schon seit langer Zeit sind wir am Schreiben und wollten uns schon ein paar Mal treffen. Allerdings fehlte Sklave SA. die Überwindung. Und auch gestern war es sehr knapp, aber er hat sich dann doch getraut. Bereut hat er seine Entscheidung und seinen Mut nicht. Er erlebte eine geile Session und machte tolle neue Erfahrungen. Nachdem wir miteinander geredet hatten und uns so kennenlernten, gingen wir in den Playroom. Ich trug bereits Latex von Beginn an. Sklave SA. wurde eingekleidet. Latex- Ganzanzug und Latexmaske. Schnell bekam er ein Halsband und Fesseln angelegt. Ein Vibrationsplug kam in seinen Arsch, den ich mit dem Smartphone gesteuert habe. Er kniete sich vor mir uns setzte seine fleißige Zunge an meine Sneaker an. Mit der Zeit arbeitete er sich weiter nach oben auf meine Latex-Leggings. Schließlich fesselte ich ihn auf der Trage und startete mit ein wenig Cumcontrol. Der „MagicWand“ brachte ihn schließlich zum Abspritzen. An der Leine führte ich ihn ins Wohnzimmer, wo er kurze Zeit später erneut seine gierige Zunge zum Einsatz bringen konnte. Ein Video von der Session gibt es hier zu sehen!